Hallo, liebe Fans und Friends! :)

Willkommen auf meinem bescheidenen Blog, auf dem möglichst regelmäßig über mein AUSLANDSSEMESTER in SÜDKOREA berichten werde!


Donnerstag, 11. August 2011

Bisher war nur Kindergarten!! Teil 2

Achtung: Da heute echt voll was los war, gibt es die Story in zwei Teilen, also bitte nicht falsch herum anfangen! ;)


Fortsetzung:

Gerade in der dicksten Mittagshitze haben wir das ECHTE „Teletubbie-Land“ besucht; ich hab euch ja schon mal von den koreanischen Gräbern berichtet, diese großen Grashügel in der Landschaft, aber die sind nichts gegen die Mega-Königsgräber, die es in Gyeongju gibt!!


Auf den Fotos wirkt es bei weitem nicht so beeindruckend wie in echt, da ist einfach mal ein Riesenhügel, der aus verschiedenen Stein- und Erdschichten besteht und innen hohl ist, damit ein Mitglied der Königsfamilie darin begraben werden kann, und die stehen schon seit Hunderten von Jahren!!

Die Gräber müssen natürlich gepflegt werden, hier sieht man das Grab 천마총 Cheonmachong, das Grab des Himmlischen Pferds, das gerade gemäht wurde und auf dem die Arbeiterinnen jetzt das Gras einsammeln:


Verdammt riesig, diese Dinger:


Aber es gibt auch Kinder-Gräber, das sind dann nur so Häufchen:


Der Gräberpark/Friedhof war echt riesig, und es hat schon ne Weile gedauert, sich alles anzugucken. Da es mittlerweile schon nach 14:00 Uhr war, mussten wir natürlich was essen, und der Ahjusshi hat uns in ein Restaurant gebracht, wo es alle koreanischen Spezialitäten gibt, die man sich vorstellen kann. Als wir in den Speiseraum gebracht wurden, fehlte allerdings der Tisch….


Der wurde – nachdem der Ahjusshi das Essen bestellt hatte - von zwei jungen starken Männern mitsamt Essen drauf hereingetragen, wahrscheinlich aus praktischen Gründen. Wenn die die Schüsseln alle einzeln hereingebracht hätten, hätten sie definitiv länger zu tun gehabt :D


Ich war so dermaßen platt nach dem Essen, ich wäre fast ins Food-Coma gefallen @_@ Aber nein, es ging weiter, wir hatten noch LANGE NICHT alles gesehen, was auf dem Plan stand!
Also ab ins Auto, knappe 40 Minuten raus aus der Stadt, und schon waren wir im 양동마을 (Yangdong ma-eul), dem Yangdong Village, das 2010 als komplettes Dorf als UNESCO Welterbe anerkannt wurde, weil die Gebäude teilweise mehrere hundert Jahre alt sind und gut erhaltene Beispiele für die Architektur ihrer jeweiligen Entstehungszeit sind. Nur war es eigentlich leider viel zu warm, um dort herumzuwandern… Ich glaube, ich habe in meinem Leben noch nie so viel geschwitzt wie an diesem Tag!


Unheimlich süß, dieses Dorf! Die Häuschen sind alle so winzig und alt, aber trotzdem haben alle Klimaanlage und Satellitenschüssel :D
Das hier ist eine alte Schule mit offenem Klassenzimmer, weil es in nem geschlossenen Raum zu warm wäre, das hat dann halt ne "natürliche Klimaanlage":


Wir haben am Ende noch ein Eis spendiert bekommen, weil wir so brav durchgehalten haben :D Der Ahjusshi hat uns dann wieder in die Stadt gefahren, an einem Park abgesetzt und uns den Weg zu NOCH MEHR Sehenswürdigkeiten erklärt und einer „Show“ erklärt, die am Abend irgendwo stattfinden sollte. Ich hab irgendwie gar nicht verstanden, worum es geht… Aber angucken wollte ich es mir trotzdem :D

Minh und ich sind dann allein losgetigert, und wir haben tatsächlich alles gefunden, was wir noch sehen wollten, obwohl es kaum ausgeschildert war! Hier ist eine alte Sternwarte, die eine berühmte Königin des Silla-Reiches hat bauen lassen. Wie man da reinkommt, hab ich nicht herausgefunden :/


Dann immer weiter durch das Lotusblütenfeld, natürlich nicht, ohne noch zu posen…


… und schon sind wir am 안압지 Anapji, einem großen Teich mit schönen bunten Pagoden-Pavillons:



Mir kam es echt vor, als hätten wir gerade eine Weltreise hinter uns gebracht! Ich war SO froh, als wir dann mit dem Taxi zu der „Show“ gefahren sind, ich hätte keinen Schritt mehr machen wollen. Wir kommen also an einem großen Gebäude direkt nebem dem Fußballstadion an und sehen, dass dort eine riesige Bühne mit Instrumenten und allem drum und dran aufgebaut wurde – cool, nen gratis Open-Air-Konzert :)


Im Laufe der Show, bei der viele dem Publikum bekannte „Schlager“-Interpreten aufgetreten sind (anders kann ich’s nicht beschreiben) hat sich dann herausgestellt, dass es die Eröffnungsshow für die Gyeongju Cultural Expo war, die wir da gesehen haben! Sogar die "koreanische Andrea Berg" ist aufgetreten, und alle Leute konnten mitsingen :D :D
Am Ende der Show war dann aber auch was für mich dabei: der Gewinner von Superstar K, dem koreanischen „Deutschland sucht den Superstar“, und die Pop-Gruppe ZE:A <3 Da konnte ich dann auch mitsingen ;) Und eine amerikanische Band haben sie auch importiert, mir war die vorher nicht bekannt. Natürlich sehen die Herren mittlerweile etwas anders aus als bei dem Auftritt in Gyeongju, aber geklungen hat es genauso gut :P

Ich kann nur sagen: Der Tag hat sich wirklich gelohnt!! Ich hab alles gesehen, was ich mir vorgenommen hatte, und hab sogar noch ne Live Show oben drauf bekommen :) Und wie die Koreaner halt so sind: wenn mans macht, macht mans richtig – knallen wir noch ein Hammer-Feuerwerk oben drauf!!


Wir sind danach noch in die Stadt spaziert, und um 23:00 Uhr sind wir dann bei einem Family Mart angekommen, wo Minh sich 라면 (Ramyun) Nudelsuppe gemacht hat. Ich hab mir ein Reisbällchen mit Mayo und Thunfisch gegönnt, saugut, Mayo ist hier nicht ganz so verbreitet wie in Deutschland… leider… deshalb hab ich langsam und bedächtig gegessen....!

Ein Taxi hat uns dann wieder zum Hotel gebracht, ich wär da drin schon fast eingeschlafen. 12 Stunden koreanisches Sightseeing schafft einen dann doch ganz gut :D




Kommentare:

  1. Für mich ist es eine fremde Welt, aber unheimlich beeindruckend !
    Gut, dass du so viele Fotos machst!
    Lieben Gruß
    Mama

    AntwortenLöschen
  2. @Mama: Ich hab noch mehr, ich werd die vielleicht mal nach und nach hochladen, damit ihr alle angucken könnt. Dann wird die Dia-Show, die ich mache, wenn ich wiederkomme, auch nicht ganz so lang ;)

    AntwortenLöschen
  3. Da ich jetzt rausgefunden habe, wie dropbox geht, können wir das ja darüber machen xD
    Aber mit den vielen Bildern ist das sehr hilfreich sich alles vorzustellen

    AntwortenLöschen