Hallo, liebe Fans und Friends! :)

Willkommen auf meinem bescheidenen Blog, auf dem möglichst regelmäßig über mein AUSLANDSSEMESTER in SÜDKOREA berichten werde!


Freitag, 19. August 2011

Abschied


Ich hab in den letzten Tagen nichts geschrieben oder hochgeladen, weil ich die Zeit, die ich normalerweise fürs Blog schreiben aufwende (1 – 1 ½ Stunden), etwas sinnvoller nutzen wollte: heute ist Minh wieder nach Deutschland geflogen, und da wir uns jetzt mindestens sechs Monate nicht sehen werden, haben wir versucht, so viel schöne Zeit wie möglich miteinander zu verbringen. Ihr mögt es mir verzeihen ;)


Letzte Nacht hab ich dann auch echt übel geschlafen, der Weg zum Flughafen mit der U-Bahn heute (1 Stunde) war deshalb ein bisschen anstrengend. Minhs Cousin Hyeong-Su hat uns begleitet, der hatte glücklicherweise den Überblick, wo wir wohin umsteigen müssen, ich hatte da wirklich nicht den Kopf für. Der Flughafen war dann viel zu riesig, ein echtes Labyrinth, wir haben uns kaum zurecht gefunden, bis ich dann jemanden Deutsch hab sprechen hören :) Ich hab dann mal nachgefragt, ob es auch nach Frankfurt geht, und nach einer positiven Antwort haben wir uns gemeinsam zur Abflug-Halle durchgekämpft.

Am Check-in- Schalter hat Minhs Tante Ae-Ryeon schon auf uns gewartet, sie wohnt in der Nähe des Flughafens und wollte sich auch verabschieden, hat uns dann Burger King spendiert und wollte noch jede Menge Andenken kaufen, die am Flughafen natürlich viel zu teuer sind! Wir haben es dann tatsächlich (zum ersten Mal, seit wir in Korea sind) geschafft, sie davon zu überzeugen, dass sie NICHTS schenken und deshalb auch nicht weitersuchen muss :D
Die sind einfach viel zu großzügig hier, böse Menschen könnten das ausnutzen – wie gut, dass ich zu den GUTEN gehöre 8-)

Nachdem Minh im Kontrollbereich verschwunden war, sind wir drei wieder zur Bahn; Minhs Tante war total klasse und hat die ganze Zeit versucht, sich mit mir zu unterhalten, was meiner Meinung nach eher schlecht als recht funktioniert hat. Aber sie hat mir Mut gemacht, dass ich meinen „Dolmetscher“ ja gar nicht brauchen würde :)

Im Moment ist die Sprache (bzw. meine nicht vorhandene Sprachkenntnis) wirklich meine größte Sorge. Die Leute hier sprechen zwar Englisch, aber entweder ist die Aussprache ganz seltsam oder sie haben nur Vokabeln und keine Sätze gelernt, und ohne jemanden an der Hand, der gut Englisch oder Deutsch spricht, weiß ich nicht, wie ich verstehen soll, was die Leute von mir wollen. Letztendlich kann ich so ja auch keine neuen Vokabeln lernen, wenn mir mein Gegenüber keine Übersetzung liefern kann…. Ich hoffe wirklich, dass ich an der Uni in Busan nen guten Sprachkurs machen kann!!
Wegen den oben genannten Problemen hab ich mich heute auf dem Weg vom Flughafen bis zu Marias und Kim Yuu-Kangs Haus, wo ich ab jetzt bis zu meiner Abfahrt nach Busan wieder wohnen werde, mit Händen und Füßen durchgeschlagen; Minhs Cousin hatte echt Angst, dass ich verloren gehe, glaube ich, weil ich nicht verstanden habe, was er mir erklären wollte … Er hat mich dann noch bis zur nächsten U-Bahn-Station gebracht und mir den Weg erklärt, sich meine Handy-Nummer geben lassen und seine paar Brocken Englisch ausgepackt, damit ich ja heile ankommen – hat ja geklappt, ich lebe noch :D

Der Tag ist dann ganz entspannt ausgeklungen, ich hatte wirklich Spaß mit Maria und Jeong-Hyo, und ich hab sie besser verstanden, als ich gedacht hatte! Maria spricht wenig Deutsch, und ich kenne kaum koreanische Vokabeln; als sie mir erklären wollte, wie mein Handy funktioniert, haben wir erst nach einer halben Stunde richtig verstanden, was der jeweils andere sagen wollte, aber das haben wir ganz ohne Dolmetscher oder Wörterbuch geschafft. Jeong-Hyo hat mit mir dann noch ein Kinder-Buch gelesen, mit ganz großen Bildern, wenig Schrift und großen Zeichen, und ich hab viel selber übersetzen können, das macht mich ganz stolz - mit so einem Erfolgs-Gefühl kann ich heute hoffentlich viel besser schlafen! :)

Mal schauen, was dann die nächsten Tage so bringen… Pläne hab ich nicht gemacht, ich muss nur zum Ausländeramt, mir meinen Ausweis machen lassen, und ich wollte noch eine Freundin besuchen. Ansonsten lass ich es ruhig gehen, ich muss ja auch noch die ganzen letzten Artikel für den Blog nachholen, da werd ich die Zeit alleine schon rum kriegen ;) Und vielleicht mag der eine oder andere mir den Tag mit nem Kommentar oder einer Mail versüßen…?!





Kommentare:

  1. Du schaffst es !
    Mama

    AntwortenLöschen
  2. Brummel´s Geburtstsagsgeschenk19. August 2011 um 05:42

    Das Problem mit der sprache,das wirst du hinbekommen - ich glaub an dich ;) :P
    was war das denn für ein Kinderbuch ? :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Brummel!

    Sei nicht traurig... Du machst das schon da drüben, mit deinem Charmanten Grinsen brauchst du zur Not auch gar keine koreanischen Vokabeln oder?
    ;)
    Wie lang dauerts noch bis du zur Uni gehst?
    Ich freu mich auf deine nächsten Blogs...
    PS was habt ihr ohne Heißwasserspender im Hotel noch gemacht?

    AntwortenLöschen
  4. @Mama: Jo (Das triffts einfach am besten :D).

    @Geschenk: Ich merk ja jetzt schon, dass es besser klappt. Die geben sich echt Mühe für mich :)
    Das Kinderbuch handelt übrigens von einem Hund, der keinen Namen hat, mit den anderen Hunden nicht spielen will und am Ende deswegen einen lustigen Namen erhält. Hab das Ende nicht so ganz verstanden :/

    AntwortenLöschen
  5. @Sca: mit dem Grinsen ist das hier so ne Sache: ich hab beim Einsteigen in die U-Bahn über nen Mann gelacht, der betrunken war, und er dachte, ich lächle ihn an. Der hat mich dann von draußen angestarrt und sabbernd gewunken, bis die Bahn gefahren ist @_@
    Frauen lächeln hier nicht, und wenn sie lachen, dann halten die sich Hände/Hefte/Fächer etc. vor die Hände. Ist kein Scherz! Das wird hier als "Einladung" verstanden. Shirts mit "Ausschnitt" übrigens auch. "..", weil meine Kleidung schon zu aufreizend ist :/

    Zur Uni geh ich voraussichtlich am 26., dann hab ich noch ne Woche, bis da alles anfängt, um mich umzuschauen.

    Im Hotel haben wir übrigens nur noch Kekse und Brot gegessen, wir waren noch vom Mittagessen ziemlich satt ;)

    AntwortenLöschen
  6. naja...ich spam dich jetzt voll mit kommentaren...dann wird dir sicher nicht langweilig XD

    AntwortenLöschen