Hallo, liebe Fans und Friends! :)

Willkommen auf meinem bescheidenen Blog, auf dem möglichst regelmäßig über mein AUSLANDSSEMESTER in SÜDKOREA berichten werde!


Freitag, 16. Dezember 2011

Licht am Ende des Tunnels

Mitte Dezember, das bedeutet: FERIEEEEEEEEEEEEEEEN!!!!
Zumindest bald, ab nächste Woche bin ich FREI und habe mein erstes Semester in Korea HINTER MIR!! Ich kann es kaum fassen… Es sind schon fast fünf Monate rum, und ich weiß gar nicht, wie das so schnell passieren konnte…. Zum Glück hab ich noch das meiste vor mir!! Man muss alles positiv sehen, nicht wahr?! ;)


Ein kleiner Abriss über meine Prüfungen, die ich diese Woche alle gerissen hab: letzten Freitag hatte ich meine erste mündliche Koreanisch-Prüfung, am Dienstag dann die zweite, und die Abende zuvor hatte ich NATÜRLICH eine leichte Panik-Attacke, weil ich wusste, dass ich nicht genug gelernt hatte… Und obwohl ich weiß, dass Pauken auf den letzten Drücker nicht nur reichlich stressig, sondern auch schlafraubend ist, hab ich die Nächte fast durchgemacht, nur um am nächsten Morgen zu merken, dass ich nichts dazugelernt habe :D :D Die „Wegbeschreibungen“ zum Beispiel hab ich nicht hingekriegt, wahrscheinlich hätte ich selbst auf Deutsch Probleme gehabt, haha, wenn ICH Wege beschreibe, gehen die Leute garantiert verschütt… Ähnlich lief es dann auch mit den schriftlichen Prüfungen... Ich war diesmal einfach ziemlich faul und hab die Quittung dafür bekommen, dass ich krank war…. Und… *ähem*…. geschwänzt habe… =^_^=

Wenigstens im freien Gespräch der ging es dann besser, ich fands zwar nicht so prickelnd, dass die Lehrerinnen nur private Fragen gestellt haben, aber seitdem meine Freundin Man Xia vor der ganzen Klasse ausgeplaudert hat, dass ich einen Freund habe (einen neuen, wohlgemerkt, koreanisch und original aus Busan!), hören die Lehrerinnen mit dem Tratschen nicht mehr auf -_- Da musste ich durch… Vielleicht hat mich das ja auch retten können..? Das sehe ich dann an meinen Noten :P

Tja, und da wären wohl auch schon die dicksten News raus, hihi… Ich glaube, das dürfte als Begründung reichen, warum ich in letzter Zeit mit dem Bloggen etwas sparsam war :P Das bisschen Zeit, dass ich NICHT mit Lernen verbracht habe, habe ich dann mit meinem Freund verbracht.... hehe… ㅋㅋㅋㅋ

Meine Weltmusik-Klausur am Montag hab ich übrigens voll gerockt, glaube ich! :D Ich hab relativ viel von den Textaufgaben verstanden und hab viele von den Antworten zuordnen können, ich war selber ganz erstaunt! Und der Dozent wohl auch: ich hab ihm den Zettel in die Hand gedrückt, bin zur Tür, und als ich beim Rausgehen nochmal zurückgeschaut habe, hat er mich völlig verdutzt angeschaut, das werte ich als gutes Zeichen, von wegen „Meine Güte, wie hat die DAS hingekriegt?!?!“ Drückt mir die Daumen, liebe Leutchen, dass ich richtig liege!! >_<#
Übrigens hatte ich am selben Tag meine (praktische) Prüfung in „Ensemble-Praxis“, ein Konzert, bei dem ich mit der Band ein Solo und ein Duett singen musste…. Ich glaube nicht, dass ich besonders gut war, auch wenn mir das alle versichert haben; ich hatte meine Mandelentzündung verschleppt und mir natürlich nen Husten eingefangen, das war zeitlich SO WAS VON unpassend! Aber was soll ich da machen, ich kann schließlich nicht hexen, und ich glaube nicht, dass ich mich TOTAL blamiert habe… Nur so nen bisschen :P

Zum Abschluss einer harten Woche bin ich dann heute mit Antoine, Man Xia, Saki, Sang-Hyeon und Konsorten essen gegangen, und zwar nicht irgendwo, nein, wir haben uns für 10.000 ₩ 고기 뷔페 (Gogi Buipe) "Fleisch-Buffet" geleistet!!!

Sang-Hyeon, Saki und Man Xia - Antoine ist so hungrig, dass er schon nach rohem Fleisch grabscht :P

Das war SO lecker!! Das sieht dann in ungefähr so aus, als dass man sich die Sorte Fleisch, die man essen möchte, von der „Rohes Fleisch“-Buffet-Theke holt und das dann am Tisch-Grill selber zubereitet –

Der Männer-Tisch-Grill - FLEISCH!!!!

macht Spaß, macht satt und macht richtig Sauerei :P

Grillen, des Mannes liebstes Hobby - auch in Korea!

Ich bin dem Platzen nahe… Ich nenne das „Food Coma“, der komatöse Zustand nach einer Fressorgie, in dem man sich (vor Glückseligkeit natürlich :P) kaum bewegen kann~
Und dieser Zustand wird morgen beibehalten – mit unseren Betreuern geht es nämlich zum Mittagessen in ein BUFFET-RESTAURANT, hurraaaaaa!! :D

Wenn ich also nichts mehr von mir hören lasse, liegt das vermutlich daran, dass ich geplatzt bin und nicht mehr schreiben kann. Vorsorglich wünsche ich euch für den Fall schon mal frohe Weih- ACH was soll der Quatsch, nach fast fünf Monaten Training halt ich das Fressen diese Woche auf jeden Fall durch!!!
화이팅!!!! (hwaiting) – Auf gehts!!! :)



P.S.: Ich probiere jetzt Bildunterschriften aus, kann man die lesen? Ich weiß ja nicht, wie es auf euren Bildschirmen rüberkommt, für Rückmeldung wäre ich dankbar!!




Kommentare: