Hallo, liebe Fans und Friends! :)

Willkommen auf meinem bescheidenen Blog, auf dem möglichst regelmäßig über mein AUSLANDSSEMESTER in SÜDKOREA berichten werde!


Montag, 17. Oktober 2011

Prüfungen!!!

Tja, hat ja lange gehalten, mein Vorsatz…. ㅜㅜ Von wegen „Ich schreib jetzt öfter“ – ich hab beim Schreiben nicht daran gedacht, dass so bald schon die in Asien üblichen Zwischenprüfungen auf mich zukommen würden…
Und wo ich gerade schon dabei bin: ich hatte heute meine erste Prüfung – und hab die prompt mal nicht lösen können :’( Blöde Scheiße. Ernsthaft.


Ich wusste ehrlich gesagt bis heute Mittag nicht einmal, wann die Prüfung überhaupt ist :D Ich bin nach dem Mittagessen einfach zum Musik-Gebäude gegangen, um die Popmusik-Geschichte-Vorlesung zu hören, die allerdings ausgefallen ist, und dann wurde mir auch schon mitgeteilt, dass ich heute die Prüfung in Weltmusik hab!! Ich hab mich ehrlich gesagt so gut wie gar nicht drauf vorbereitet, weil ich

  1. nicht verstanden habe, worum es in dem Kurs geht; wir haben den Film „Across The Universe“ geguckt, Erdkunde-Unterricht gehabt, und ab und zu tatsächlich Musik-Beispiele gehört… Was soll man da für die Prüfung lernen?!
  2. das Skript, das der Dozent gemacht hat, war komplett auf Koreanisch -_- Es ist frustrierend, wenn man 95% der Wörter übersetzen muss und es trotzdem nicht versteht. Ich hab dann aufgegeben…

Tja und so lief dann auch die Prüfung – ich kannte gut 70% Prozent der Vokabeln einfach nicht, und ich bin mir nur bei zwei von 15 Fragen sicher, dass ich sie richtig gelöst habe.
Ich hab als letzte im Raum gesessen und versucht, so viel wie möglich zu verstehen, bis der Dozent dann zu mir kam und gefragt hat, ob das zu schwer für mich ist. Ich hab bejaht, und nach nem kurzen, etwas ruckligen Gespräch hat er dann angeboten, dass ich anstelle der Prüfung einen 레포트 Report schreibe, 5-6 Seiten, und dass dasselbe dann auch für die Abschlussprüfung im Dezember gilt – 다행이다!! (dahaeng-ida) – Mir fällt ein Stein vom Herzen!!!

So viel also zu heute. Was war sonst noch los in der letzten Woche??
Achja! Letzten Dienstag bin ich zusammen mit Becky, Oh, Antoine und ein paar anderen Freunden zum Busan International Film Festival, kurz „BIFF“, gegangen...


....und wir haben den japanischen Film „Star-watching dog“ geguckt – im Grunde geht es um die Beziehung eines Mannes zu seinem Hund, der ihn auch nach seinem Tod nicht verlässt, und man erlebt die ganze Geschichte der beiden als eine Art „Road Trip“.


Die besten Schauspieler in dem Film waren tatsächlich die Hunde :D Nichtsdestotrotz war der Film echt sehenswert, und vom Hauptdarsteller „Happy“, dem Hund, inspiriert, wollen wir jetzt einen Wohnheim-Hund kaufen, damit er der beste Freund aller Studenten wird :D :D Mal sehen, ob die Verwaltung mitspielt :P
Das „Kino“ ist übrigens ein Open-Air-Kino, dass sich direkt neben dem größten Einkaufszentrum der Welt befindet (steht so im Guiness Buch). Mit all der Regenbogenbeleuchtung und der Riesen-Leinwand und den krummen Wänden kommt das Kino sicherlich auch noch ins Guiness Buch, ich versteh nicht, wie so ein Gebäude NICHT sofort zusammenstürzt @_@


Am Donnerstag Abend gab es ein Konzert von der Blech-Blas-Gruppe von Won-Taek, der zusammen mit Becky und Oh im Musik-Sekretariat arbeitet. Nach meinem Gesangsunterricht sind wir direkt los nach 부산대 (Busan-dae), dem Stadtteil, in dem sich die 부산대학교 (Busan Daehakgyo) Busan National University befindet, und haben uns japanische Nudeln gegönnt – Hammergeil, das Zeug!! Viel besser als das koreanische Pendant (ich hoffe, dass kann keiner von denen verstehen… hihihi)!! Nach nem Coffee to go haben wir uns  durch die abendliche Rush Hour bis zum금정문화회관 대극장 (geumjeong munhwahoegwan daegeukjang), einer etwas kleineren Konzerthalle, gekämpft und das Konzert total genossen. Die Band heißt „F.rass“ und besteht aus 5 Bläsern und einem Percussionisten, und zu Beginn haben die erstmal gediegenere Musik gespielt, bis sie dann zum Ende hin mit nem mexikanischen Medley total ausgerastet sind :D Ich hab nen Video gemacht, ich hoffe, man hört nicht nur mein Lachen!! Entschuldigt bitte das Geruckel, aber ich konnte mich echt nicht zusammenreißen :P

VIDEO folgt!!!

Gestern war dann auch wieder relaxen angesagt, und zwar mit Becky, Oh und Antoine in 김해 Kimhae, eine Stadt in der Nähe von Busan, nach der auch der Busaner Flughafen benannt ist. Erstmal haben wir ein bisschen Kultur genossen und uns eins von diesen schnuckeligen Teletubbie-Gräbern angeschaut…


… und nach dem Mittagessen waren wir fett shoppen im „Lotte Premium Outlets Kimhae“ – so viel hab ich aber nicht gekauft, weil das „Premium“ tatsächlich „Premium“ bedeutet: Ralph Lauren, GUESS, Levi’s, Converse, Le Coq Sportif, Lacoste, Burberry und der ganze restliche Edel-Kram haben es mir leicht gemacht, nur mit einer kleinen Tüte wieder rauszukommen :D
Spaßig wars trotzdem, besonders als ich im ADIDAS-Shop ne Weste mit Engelsflügeln anprobiert habe… WIDERLICH, das Teil, aber ich war der Brüller, die kleinen Koreaner sind alle stehen geblieben, um zu gaffen :P Ich wird Becky mal nach dem Foto fragen, dann lad ich’s hier hoch ;)

 ___________________________________________________________________________________


Hier noch was zum Amüsieren:

In bei Touristen beliebten Ecken der Stadt findet man besonders deutliche, knuffige Hinweisschilder, für die man nicht Koreanisch sprechen können muss – die sprechen echt Bände :D




Ich find die einfach nur HERRLICH :D :D




1 Kommentar:

  1. Brummel'`s Mama18. Oktober 2011 um 23:32

    Prüfungen.....hast Dich ja mal wieder gerettet, Weltenbummler ;-))))
    Engelsflügel.......schööööööön !!!

    AntwortenLöschen